Direkt zum Inhalt

Radon und Radioaktivität in Ihrer Umgebung

Radon und Radioaktivität in Ihrer Umgebung

Wir alle sind permanent ionisierender Umgebungsstrahlung aus der Natur ausgesetzt.

In Belgien beträgt die durchschnittliche Strahlenbelastung pro Einwohner 4 mSv/Jahr. Dies ist ein Durchschnittswert für die gesamte belgische Bevölkerung.

Der Wert für den einzelnen Bürger hängt maßgeblich von seiner persönlichen Lebenssituation ab. Das Vorhandensein radioaktiver Substanzen in seiner Umgebung kann diesen Wert beeinflussen.

Tatsächlich wird die Hälfte dieser Dosis durch Radon verursacht, ein radioaktives Gas, das aus dem Erdboden austritt und die Luft, die wir atmen, leicht radioaktiv macht. Die andere Hälfte ist auf kosmische Strahlung zurückzuführen, auf die Strahlung, die von Materialien in unserer Umgebung abgegeben wird, beispielsweise von dem Boden, auf dem wir gehen und den Gebäuden, in denen wir uns aufhalten, sowie auf die Absorption natürlich vorkommender radioaktiver Partikel aus der Atemluft und der Nahrung, die wir zu uns nehmen.

Darüber hinaus weisen viele alltäglich vorkommende Geräte künstliche ionisierende Strahlung auf: bestimmte Arten von Blitzableitern (bis Mitte der 1980er Jahre im Handel erhältlich), Rauchmelder.

 

 

last update: 
16/04/2020